WIR STELLEN UNS DER HERAUSFORDERUNG COVID-19 - Gerald Faust, Geschäftsführer & CEO SNP Japan & Asian-Pacific (JAPAC)

Paola Krauss
| 4 min read

WIR STELLEN UNS DER HERAUSFORDERUNG COVID-19

Gerald Faust, Geschäftsführer & CEO SNP Japan & Asian-Pacific (JAPAC):

SNP ist in allen wichtigen Weltmärkten vertreten, auch in der Region Japan und Asien-Pazifik. Global agierende Unternehmen müssen im Rahmen der COVID-19-Pandemie auch global wirksame Programme bereitstellen: zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zur gesicherten Durchführung laufender und geplanter Projekte. Beides bedarf eines großen Engagements, einer engen Zusammenarbeit von Management und Belegschaft, viel Erfahrung der Unternehmensführung sowie der technischen Voraussetzungen. Letzteres ist für globale Rollouts und Go-lives essenziell. Jetzt, in Zeiten von Corona, „müssen“ Unternehmen bestimmter Branchen remotefähig sein, wenn sie die Geschäftskontinuität gewährleisten wollen. Wie das Vertrauen ins Management und die technischen Möglichkeiten der SNP auch in der JAPAC-Region Projekterfolge garantieren berichtet Gerald Faust:

Die COVID-19-Situation ist auch in Asien sehr dynamisch. Wie wichtig ist die Kommunikation und Kooperation mit der Unternehmenszentrale für einen SNP-Geschäftsführer in einer weit entfernten Region und was sind die Besonderheiten der JAPAC-Region bei der Bewältigung dieser Situation?

Gerald Faust: Für mich und das Team hier ist es außerordentlich wichtig zu wissen, dass wir uns auf die Unterstützung der Unternehmensführung in Heidelberg verlassen können. Wir stehen in sehr engem Kontakt, haben Maßnahmen gemeinsam besprochen und hier den lokalen Anforderungen entsprechend umgesetzt, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen – unser vordringlichstes Ziel, auch hier im Raum Asien-Pazifik. Wir haben zudem den großen Vorteil, bereits seit Jahren remote zu arbeiten und auch Projekte remote durchzuführen. Für uns, aber auch unsere Kunden, ist das gerade jetzt von unschätzbarem Wert.

„Wir haben den großen Vorteil, bereits

seit Jahren remote zu arbeiten und auch

Projekte remote durchzuführen.

Für uns, aber auch unsere Kunden,

ist das gerade jetzt von unschätzbarem Wert.“

Seit jeher zeichnet sich die Region durch ihre sprachliche und kulturelle Heterogenität aus, die sich auch in gewissen Besonderheiten des Geschäftslebens ausdrückt: eine klare Verteilung von Rollen und Verantwortlichkeiten in Verbindung mit möglichst hochstandardisierten Vorgehensweisen helfen, diese Unterschiede zu überbrücken. Unser BLUEFIELD-Ansatz ist exemplarisch im Hinblick auf ein derartiges klares Vorgehensmodell. Die integrierten „Guided Procedures“ als Teil unseres „Mission Control Centers“ setzen klare Leitplanken, lassen aber andererseits genügend Freiraum für die notwendige kunden- und projektspezifische Agilität.

Remotefähigkeit ist einer „der“ Erfolgsfaktoren für Transformationsprojekte in Zeiten von COVID-19. Sie unterstützt die Arbeit aber auch in normalen Zeiten und ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Wie ermöglicht SNP das erfolgreiche Arbeiten aus der Ferne?

Gerald Faust: SNP führt bereits seit einigen Jahren komplexe Datentransformationsprojekte in SAP-Landschaften remote durch. Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist dabei ein hochindustrialisierter Ansatz.  Aus unserer Sicht besteht dieser aus zwei voneinander abhängigen Elementen: eine gemeinsame Methodik und eine ihr zugrundeliegende technische Plattform, in unserem Fall die Daten-Transformationsplattform CrystalBridge. Beide Elemente sind erforderlich, um komplexe Projekte aus der Ferne erfolgreich durchzuführen. Die Methodik liefert Vorgehensweisen, Best Practices, Regeln, Richtlinien, Vorlagen, Checklisten und andere Funktionen, um die Arbeit der Expertinnen und Experten zu unterstützen. Was den Automatisierungsgrad und die umfassende Anleitung anbelangt, hebt CrystalBridge die Effektivität der Prozesse zudem auf eine völlig neue Ebene. Sie führt remote und ohne zusätzlichen Personaleinsatz eine automatisierte Analyse komplexer SAP-Landschaften durch und liefert umfassende Fakten. Im Gegensatz dazu benötigt der traditionelle Ansatz eine mehrwöchige Untersuchung, die auch Interviews vor Ort beinhaltet – in Zeiten von COVID-19 kaum mehr umsetzbar und auch sonst ein unnötiger Aufwand und ein zudem fehleranfälliges Vorgehen.

„Unsere Erfahrung hat gezeigt,

dass eine erfolgreiche Remote-Delivery […]

auf der Symbiose menschlicher Interaktion

und einem maschinellen Ansatz basiert.“

Auch für den nächsten Schritt, dem Definieren der neuen Prozesse, würden in einem traditionellen Ansatz alle Beteiligten z.B. zu einem Design-Thinking-Workshop persönlich zusammenkommen. Beim industrialisierten SNP-Ansatz übernimmt das CrystalBridge und definiert die zukünftigen Organisationsstrukturen, Geschäftsprozesse, Workflows oder technischen Landschaften inklusive Schnittstellen und allen anderen Abhängigkeiten. Auch dieser kritische und interaktive Schritt kann aus der Ferne durchgeführt werden. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass eine erfolgreiche Remote-Delivery eines komplexen Transformationsprojekts auf der Symbiose menschlicher Interaktion und einem maschinellen Ansatz basiert. Hier in der Region JAPAC haben wir jüngst beim Go-live unseres Kunden Inventia Healthcare  in Indien die Erfahrung gemacht, dass gerade in komplexen Projekten, an denen mehrere Parteien und spezialisierte Partner beteiligt sind,  klare Vorgaben und ein klar abgesteckter  Rahmen helfen: Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Inventia und SNP haben die Partner Ernst & Young, PricewaterhouseCoopers und Amazon Web Services zum erfolgreichen Go-live beigetragen – kollaborativ und zu 100 Prozent remote. Unser BLUEFIELD-Ansatz und die Daten-Transformationsplattform CrystalBridge trugen maßgeblich zum Erfolg dieser reibungslosen Migration nach S/4HANA bei.

Datenmigrationen zu jeder Zeit an jedem Ort mit der SNP-Garantie einer schnellen und sicheren Durchführung sind für SNP als global agierendes Unternehmen eine Kernkomponente der Gesamtstrategie. Wie schafft das die Region JAPAC als Teil der Gruppe?

Gerald Faust: Schnell und sicher liefern wir aufgrund unserer Technologie und unserer erfahrenen Beraterinnen und Berater immer – ob on-site oder remote. Bei Remote-Projekten spielt die Sicherheit eine besondere Rolle. In einigen Fällen gehen wir einen einfachen, aber sehr effektiven Weg, um diese Sicherheit zu gewährleisten: Wir bringen Geräte wie zum Beispiel Laptops an abgelegenere Orte, statt Mitarbeiter*innen in die zentral gelegenen Werke. Ein weiterer und ganz anderer Ansatz ist es, das Zielsystem vollständig von der produktiven Umgebung des Kunden zu entkoppeln. Zusammenfassend sorgt CrystalBridge, die das Wissen der Expertinnen und Experten lenkt sowie das Automatisieren sich wiederholender Aufgaben, für eine Null-Fehler-Quote. Das zeigen auch unsere Erfahrungen in der JAPAC-Region mit einer erheblichen Anzahl von S/4HANA-Migrationen, Move-to-Cloud und andere Geschäftstransformationsszenarien wie Fusionen oder Carve-outs.  In allen Fällen ermöglichten wir mit unserem Ansatz nicht nur eine Rate von nahezu 100-prozentiger Remote-Arbeit, sondern reduzierten auch Implementierungszeiten, Kosten und Risiken drastisch. Aktuelle Projekte, die unseren Ansatz bestätigen und deren Erfolg uns durchaus stolz macht, sind, unter anderem, die zu 100 Prozent remote durchgeführten Migrationen beim Energieunternehmen ABM Investama in Indonesien, bei NSW Land Registry Services in Australien oder dem ebenfalls in Australien ansässigen Einzelhandelsgiganten Coles. Weitere Remote-Projekte wurden erfolgreich in Singapur und Japan durchgeführt. Für die Unternehmen ist es überlebenswichtig, dass ihre Projekte auch in Krisenzeiten verlässlich durchgeführt und erfolgreich beendet werden.

Wir glauben, dass Remote-Projekte kein vorrübergehendes COVID-19-Thema sind, sondern die Grundlage für die künftige Umsetzung komplexer Transformationsprojekte mit einem nie dagewesenen Maß an Effektivität.

 

SNP wünscht den Menschen in Deutschland und überall auf der Welt alles Gute. Bitte bleiben Sie gesund!

 

Subscribe to Our Blog

Stay up to date with the latest marketing, sales, and service tips and news.

We're committed to your privacy. SNP uses the information you provide to us to contact you about our relevant content, products, and services. You may unsubscribe from these communications at any time. For more information, check out our privacy policy.