SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement – SNP-Kunden profitieren von der Arbeit der Expertenrunde

Paola Krauss
| 3 min read

SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement – SNP-Kunden profitieren von der Arbeit der Expertenrunde

  • - Arbeitsgruppe „SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement erleichtert SAP-ERP-Großkunden Datenmigrationen nach SAP S/4HANA.
  • - Valide dritte Option des SAP S/4HANA Movement-Programms.
  • - Kunden profitieren jetzt weltweit von den Ergebnissen der Arbeitsgruppe.

Heidelberg, 8. Dezember 2020 – SNP Schneider-Neureither & Partner SE ist ein weltweit führender Anbieter von Softwarelösungen für digitale Transformationsprozesse und automatisierte Datenmigrationen im SAP-Umfeld und aktiver Gründungspartner der von SAP ins Leben gerufenen Arbeitsgruppe „SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement“. Die Arbeitsgruppe unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf SAP S/4HANA mit dem Ansatz der selektiven Datenmigration, wenn eine Neuimplementierung ebenso wenig sinnvoll wie eine Systemkonversion ist.

Als Teil der von SAP moderierten Arbeitsgruppe unterstützt SNP mit seinen Produkten und Services Migrationsprojekte durch Ansätze, die Eigenschaften einer klassischen Neuimplementierung mit denen einer Systemkonversion verbinden. Geschäftsprozesse können dadurch an neue Anforderungen angepasst und historische Daten weiterhin genutzt werden. Das Ziel der Gruppe ist es, gemeinsame Standards, Methoden und Prozesse zu etablieren, die in Zusammenarbeit mit SAP für einen sicheren und gleichzeitig flexiblen Wechsel nach SAP S/4HANA entwickelt wurden und weiterhin entwickelt werden. Eine effektive Standardisierung gewährleistet höchste Qualität, minimales Risiko und kürzere Projektlaufzeiten.

Die Arbeitsgruppe bietet keine gemeinsame neue Software für die selektive Datenmigration, sondern verfolgt das Ziel, Unternehmen weltweit durch den regelmäßigen Wissensaustausch Best-Practice-Lösungen bieten zu können. Kunden können weiterhin frei aus den Produkten und Dienstleistungen der verschiedenen Partner wählen. Mit SNP BLUEFIELD™ und der digitalen Transformationsplattform CrystalBridge® bietet SNP ein Produkt- und Serviceportfolio, das den Ansatz der selektiven Datenmigration unterstützt. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe, die seit ihrer Gründung Spezialisten aus den Bereichen ‚Governance‘, ‚Project Management‘, ‚Architecture‘, ‚Applications‘ und ‚Technology‘ regelmäßig an einen Tisch bringt, liefern Kunden enorme Mehrwerte.

Bereits 2019 erklärte Stefanie Kübler, Vice President Data Management and Landscape Transformation, SAP Digital Business Services und SAPs Sprecherin der Arbeitsgruppe: „ […] ‘SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement‘ ergänzt unser SAP S/4HANA Movement-Programm um eine valide dritte Option, falls die Marktanforderungen eine reine Neuimplementierung oder eine Systemkonversion unmöglich machen,“ und: „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass die Mitglieder der Arbeitsgruppe die Chancen und Risiken eines selektiven Ansatzes kennen, über Expertise in diesem Bereich verfügen, ihre Kenntnisse kontinuierlich ausbauen und sich über Projekterfahrungen austauschen.“ 

SNP hat eigens ein Expertenteam zusammengestellt, investiert Wissen und Erfahrung aus über 25 Jahren in das Projekt und ist über die bisherige Zusammenarbeit erfreut: „Der Best-Practice-Austausch auf höchster Wissensebene mit SAP ist für uns, vor allem aber Kunden, die vor einer Migration nach SAP S/4HANA stehen, von immensem Nutzen,“ so Michael Eberhardt, CEO von SNP.

Erfahren Sie mehr über SAP S/4HANA® Selective Data Transition Engagement


 

Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mit Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge(R) und dem SNP BLUEFIELDTM-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 145 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet und wurde im März 2020 in den SDAX® aufgenommen. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

 

Ansprechpartnerin SNP:

Nicole Huber

Executive Vice President Corporate Development

Telefon: +49 6221 6425-920

E-Mail: nicole.huber@snpgroup.com

Subscribe to Our Blog

Stay up to date with the latest marketing, sales, and service tips and news.

We're committed to your privacy. SNP uses the information you provide to us to contact you about our relevant content, products, and services. You may unsubscribe from these communications at any time. For more information, check out our privacy policy.