„Mission Control“: Qualitätssicherung bei Transformationsprojekten

Dennis Krieger
| 2 min read

Interview mit Dominik Wittenbeck, Vice President of Product Management bei SNP, über die neue Funktionalität von CrystalBridge®

Einheitliche Standards, automatisierte Prozesse, maximale Sicherheit: Bei Transformationsprojekten spielt die Qualitätssicherung eine entscheidende Rolle für den Projekterfolg. Gerade bei der Umsetzung eines komplexen Projekts zusammen mit Partnern sorgen gemeinsame Vorgehensweisen und Standards dafür, dass die Stärken beider Seiten gezielt und optimal zum Vorteil der Kunden kombiniert werden können. Deshalb hat SNP eine neue Funktionalität seiner Transformationsplattform CrystalBridge® entwickelt und gelauncht. „Mission Control“ ist eine in die Software integrierte Qualitätsprüfung zur kontinuierlichen Kontrolle und Absicherung bei Transformationsprojekten. Dominik Wittenbeck, Vice President of Product Management bei SNP, verrät uns in einem Interview mehr über die Hintergründe und Vorteile von Mission Control.

Was ist Mission Control und wie unterstützt es Kunden und Partner von SNP?

Mission Control ist eine „Guided Procedure“ für alle Arten von Transformationsprojekten. Das geballte, umfangreiche Wissen unserer Consultants war Ausgangspunkt für die Entwicklung dieser neuen Funktionalität, die wir als automatisierten Prozess in unsere Software-Plattform CrystalBridge integriert haben. Partner von SNP haben mit Mission Control den Vorteil, dass sie für Projekte weniger Ressourcen benötigen. Die Projektqualität wird erhöht, da manuelle Tätigkeiten auf ein Minimum reduziert werden und dadurch die Fehlerquote erheblich verringert wird. Eine durchlaufende Dokumentation gewährleistet höchste Transparenz über Fortschritte und zeigt damit den aktuellen Projektstand auf. Diese Dokumentation ist nicht nur On-Premises, sondern auch userfreundlich über eine Weboberfläche verfügbar. Darauf zugreifen können zum einen Projektmitarbeiter und -Leiter, aber zum anderen auch das Management, damit alle Beteiligten jederzeit und ganz einfach den aktuellen Projektstand nachvollziehen können.

Handelt es sich bei Mission Control um ein neues Produkt? Wie ist Mission Control in das SNP-Portfolio einzuordnen?

Es handelt sich hierbei nicht um ein neues Produkt. Über Mission Control werden die unterschiedlichen CrystalBridge-Szenarien wie beispielsweise Merge und Carve-out abgebildet. Das Wissen, das normalerweise Berater in ein Projekt einbringen, wird durch Mission Control in einen standardisierten Ablauf gepackt, der nahezu vollständig automatisiert wurde. Ein Rest an manuellen Tätigkeiten verbleibt zwar immer, allerdings haben wir diesen auf das absolute Minimum reduziert und damit die Projektkontrolle maximiert. 

Also kann man hier von einer Qualitätssicherung innerhalb der Software sprechen?

Genau. Probleme werden frühzeitig erkennbar und können dadurch schon in einer sehr frühen Projektphase behoben werden. Im Ablaufplan sind spezielle „Quality Gates“ enthalten. Hierbei handelt es sich um Prüfpunkte, die Reports darüber liefern, ob in einem Projektschritt alles glattgelaufen ist bzw. aufzeigen, welche Fehler behoben werden müssen, um reibungslos in den nächsten Projektschritt zu starten.

Was genau passiert an einem solchen Quality Gate?

Ein Quality Gate prüft nach jedem Projektschritt dessen Ergebnis – ob beim Regelaufbau, bei der Aufbereitung des Zielsystems, während der Migration, oder bei der anschließenden Verifizierung der migrierten Daten. Für den Nutzer ist ein solches Quality Gate sehr intuitiv aufgebaut, entsprechend eines Ampelprinzips.

Aufgrund der Covid-19-Situation befinden sich Unternehmen in besonders herausfordernden Zeiten. Birgt Mission Control insbesondere in der aktuellen Zeit bei der Bewältigung von Projekten Vorteile?   

Eine der großen Herausforderungen ist momentan, remote und asynchron zu arbeiten. Besprechungen können nicht vor Ort stattfinden, Telefonate verlaufen aufgrund begrenzter Bandbreiten momentan nicht immer störungsfrei. Mission Control unterstützt den reibungslosen Projektfortschritt, indem der Projektstatus jederzeit und weltweit bequem abgerufen und koordiniert werden kann. Daher birgt die neue Funktionalität auch gerade in Zeiten, in denen flexible und zeitlich unabhängige Zugriffe auf Projekte wichtiger sind denn je, große Vorteile. Aber auch abgesehen von der aktuellen Situation ist Mission Control ein wunderbares Instrument, um zunehmend globale Transformationsprojekte auch über verschiedener Zeitzonen hinweg optimal zu steuern.

Vielen Dank für das Interview

Mission Control-1

 

Subscribe to Our Blog

Stay up to date with the latest marketing, sales, and service tips and news.

We're committed to your privacy. SNP uses the information you provide to us to contact you about our relevant content, products, and services. You may unsubscribe from these communications at any time. For more information, check out our privacy policy.